AfD BW | Kreisverband Ulm/Alb-Donau

Offener Brief an den Oberbürgermeister von Ulm Herrn Gunter Czisch

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Gunter Czisch


 


 


Der AfD-Kreisverband Ulm/Alb-Donau bezieht zu dem geplanten Konzert von „Feine Sahne Fischfilet“ im Ulmer Roxy wie folgt Stellung:



Wir bitten die Verantwortlichen der Stadt Ulm, dieser Band in Ulm keine Bühne zu bieten. Sie verherrlicht Gewalt gegen Polizisten und verbreitet Hass auf Deutschland. Das ist kein kulturelles Angebot für die Jugend unserer Stadt Ulm.
Solche Konzerte vergiften das gesellschaftliche Klima unserer Stadt, denn die Songtexte sind jugendgefährdend durch ihre Aufrufe zur Gewalt gegen Vertreter der staatlichen Ordnungsorgane. Aus diesen Texten ist eine grundsätzliche Ablehnung der freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland ersichtlich.



Hier Auszüge aus Texten der Band:
Helme warten auf Kommando, Knüppel schlagen Köpfe ein, Wasser peitscht sie durch die Straßen, Niemand muss Bulle sein! Und der Hass – der steigt! Und unsere Wut – sie treibt! Unsere Herzen brennen, unsere Herzen brennen1 Zieh lieber eine Linie Zement als Down zu sein mit Rainer Wendt. Ich mach mich warm, weil der Dunkelheitseinbruch sich nähert. Die nächste Bullenwache ist nur einen Steinwurf entfernt.
Heute wird geteilt was das Zeug hält Deutschland ist Scheiße, Deutschland ist Dreck! Gib mir einen „like“ gegen Deutschland Deutschland ist Scheiße, Deutschland ist Dreck.



Das Roxy Ulm wird mit Steuergeldern unterstützt. Es ist deshalb sorgsam zu prüfen, wie diese Gelder eingesetzt werden. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ulm vertrauen auf ihre Kommunalpolitiker, dass diese verantwortlich damit umgehen und nicht Hass und Gewalt unter dem Dach des Roxy Ulm finanziert wird.



Wir sind uns als AfD bewusst, dass unser Appell wahrscheinlich nichts bewirken wird. Doch wollen wir es nicht unversucht lassen. Still und leise jedenfalls nehmen wir einen solches Konzert nicht hin.
Es ist auch daran zu erinnern, dass dieser Gruppe vom Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern 2015 eine „explizit antistaatliche Haltung“ vorgeworfen wird. Die Mitarbeiter des Verfassungsschutzes wurden von „Feine Sahne Fischfilet“ als „Naziunterstützerbande“ diffamiert, womit diese Band ihre zutiefst staatsfeindliche Gesinnung hinreichend unterstrichen hat.


 


https://www.roxy.ulm.de/programm/programm.php?m=11&j=2018&vid=2793&fbclid=IwAR30jKd_MJfG6OfsOJzr6NkJE72JZ440lxRllyTqmgjSp0Cqc0Q043gV2n8


 


Eugen Ciresa, 1. Sprecher des Kreisverbandes Ulm/Alb-Donau der AfD


Weitere Beiträge

Bürgerdialog mit Stefan Räpple MdL.

16.06.2019
Volksbegehren gegen die Zwangsfinanzierung öffentlich-rechtlicher Medien durch freie Bürger. Bernd Gögel, MdL Landesvorsitzender von Baden-Württemberg: „Diese Initiative kann ein Erfolg werden, denn es ist notwendig, dass alle Gremien innerhalb der Partei und alle Mitglieder an einem Strang ziehen. Dass das so ist, haben wir (...)

Bürgerdialog

28.05.2019
Bürgerdialog mit Dr.Christina Baum (...)

Neues aus dem Kreisverband

29.12.2018
(...)

Stammtisch

22.12.2018
Einladung zum (...)

Der Staat im Kinderzimmer

02.12.2018
Im Morgenkreis einer Kindertagesstätte verhalten sich zwei Geschwister schweigsam und passiv, sind eher zurückhaltende Kinder. Sowohl das Mädchen als auch der Junge scheinen besonders gut zu spuren, sind sehr diszipliniert. Das Mädchen trägt Zöpfe und Kleider. Die Eltern leiten das Kind zur Handarbeit an, und es hilft im (...)

Wir fahren nach Bruchsal

17.05.2018
Wir haben einen Bus organisiert, Abfahrt in Ehingen 11:30 Abfahrt Ulm Donauhalle 12:00 Selbstbeteiligung 10,-€/Person Anmeldung an: (...)

Syrien Resolution

16.04.2018
(...)

Wir fahren nach Kandel

12.02.2018
Auf nach Kandel. Wir fahren mit dem Bus, Anmeldung unter:  (...)

Nikolaus war mal.

16.11.2017
Auf den Lichterfesten zur Jahresendfeier gibt es also Jahresendmänner. Benannt nach dem heiligen St. (...)

Bern Gögel neuer Fraktionvorsitzender. Herzlichen Glückwunsch.

16.11.2017
Stuttgart - Die Alternative für Deutschland (AfD) im Stuttgarter Landtag hat erwartungsgemäß Bernd Gögel zu ihrem neuen Fraktionsvorsitzenden (...)

Einladung

04.09.2017
Einladung zum Bürgerdialog in (...)

Erneuter Angriff auf unser Bürgerbüro

20.08.2017
Pressemitteilung: Anschlag auf das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Rottmann   Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Rottmann in Söflingen attackiert. Daniel Rottmann, Mitglied der AfD-Landtagsfraktion meinte dazu: „So sieht es also aus, wenn "Demokraten" die Afd (...)