AfD BW | Kreisverband Ulm/Alb-Donau

AfD-Landesverband Baden-Württemberg erstattet Strafanzeige gegen ver.di

AfD-Landesverband Baden-Württemberg erstattet Strafanzeige gegen ver.di


Nachdem der ver.di-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen erst kürzlich eine Handreichung für den „Umgang mit AfD-Mitgliedern in Betrieben und Verwaltung“ veröffentlicht hatte, macht sich ver.di nun offen mit durch den Verfassungsschutz beobachten linksextremen Organisationen gemein.


Unter dem Titel „Warum die AfD keine Alternative ist“ lud der ver.di-Ortsverein Offenburg zu einer Veranstaltung am 23. März in seine Geschäftsstelle ein. In der Einladung als Referentin aufgeführt war Janka Kluge, Landessprecherin der in Teilen durch den Verfassungsschutz beobachteten linksextremen Organisation VVN-BdA. Auf dem Einladungsflyer hat der VVN-BdA das AfD-Parteilogo mit einem Hakenkreuz verunstaltet. Laut VVN-BdA soll der Vortrag einen Einblick in das vermeintlich reaktionäre Gesellschaftsbild der AfD und ihre frauenfeindliche, nationalistische und gewerkschaftsfeindliche Programmatik geben. 


AfD-Landessprecher Ralf Özkara: „Ver.di betreibt hier zusammen mit extremistischen Gruppierungen eine geistige Mobilmachung gegen die AfD. Ich habe heute Strafanzeige wegen Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole erstattet, außerdem prüfen wir weitere rechtliche Schritte gegen ver.di.“ Sein Co-Sprecher Marc Jongen ergänzt: „Ver.di scheint nicht mehr der primären Aufgabe einer Gewerkschaft nachzugehen, sondern Hand in Hand mit vom Verfassungsschutz beobachteten Organisationen die Bürger mit unliebsamen Parteibüchern und Meinungen am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft systematisch zu mobben.“


Stuttgart, 30.03.2017
Pressekontakt: Martin Hess, Pressesprecher des Landesverbandes
E-Mail: presse@afd-bw.de


Alternative für Deutschland
Landesverband Baden-Württemberg


Weitere Beiträge

Einladung zum Stammtisch

08.08.2019
Einladung zu unserem Stammtisch im (...)

18.07.2019 Besuch bei Daniel Rottmann (MdL)

07.07.2019
Besuchen Sie mich am 18.07.2019 im Landtag! #Besuchen Sie den #Landtag von #Baden-Württemberg mit Führung, #Abgeordnetengespräch und Teilnahme am #Plenum als #Zuschauer auf der Tribüne. Ich freue mich auf Sie. Anreise aus dem #Alb-Donau-Kreis und #Ulm wird von mir angeboten. Gäste aus anderen #Landkreisen können ggf. unterwegs (...)

Bürgerdialog mit Stefan Räpple MdL.

16.06.2019
Volksbegehren gegen die Zwangsfinanzierung öffentlich-rechtlicher Medien durch freie Bürger. Bernd Gögel, MdL Landesvorsitzender von Baden-Württemberg: „Diese Initiative kann ein Erfolg werden, denn es ist notwendig, dass alle Gremien innerhalb der Partei und alle Mitglieder an einem Strang ziehen. Dass das so ist, haben wir (...)

Bürgerdialog

28.05.2019
Bürgerdialog mit Dr.Christina Baum (...)

Neues aus dem Kreisverband

29.12.2018
(...)

Stammtisch

22.12.2018
Einladung zum (...)

Der Staat im Kinderzimmer

02.12.2018
Im Morgenkreis einer Kindertagesstätte verhalten sich zwei Geschwister schweigsam und passiv, sind eher zurückhaltende Kinder. Sowohl das Mädchen als auch der Junge scheinen besonders gut zu spuren, sind sehr diszipliniert. Das Mädchen trägt Zöpfe und Kleider. Die Eltern leiten das Kind zur Handarbeit an, und es hilft im (...)

Offener Brief an den Oberbürgermeister von Ulm Herrn Gunter Czisch

27.10.2018
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Gunter Czisch     Der AfD-Kreisverband Ulm/Alb-Donau bezieht zu dem geplanten Konzert von „Feine Sahne Fischfilet“ im Ulmer Roxy wie folgt Stellung: Wir bitten die Verantwortlichen der Stadt Ulm, dieser Band in Ulm keine Bühne zu bieten. Sie verherrlicht Gewalt gegen Polizisten und (...)

Wir fahren nach Bruchsal

17.05.2018
Wir haben einen Bus organisiert, Abfahrt in Ehingen 11:30 Abfahrt Ulm Donauhalle 12:00 Selbstbeteiligung 10,-€/Person Anmeldung an: (...)

Syrien Resolution

16.04.2018
(...)

Wir fahren nach Kandel

12.02.2018
Auf nach Kandel. Wir fahren mit dem Bus, Anmeldung unter:  (...)

Nikolaus war mal.

16.11.2017
Auf den Lichterfesten zur Jahresendfeier gibt es also Jahresendmänner. Benannt nach dem heiligen St. (...)