AfD BW | Kreisverband Ulm/Alb-Donau

Massenschlägereien

In zahlreichen Städten kam es am Wochenende zu Massenschlägereien. Ausgerechnet im so bunten und toleranten Köln gingen am Rheinboulevard mehrere Ausländer-Gruppen aufeinander los, die Polizei musste das Gelände, auf dem sich etwa 1000 Menschen aufhielten, zunächst räumen und insgesamt 50 Platzverweise erteilen. [1]
In Düsseldorf, wo es ebenfalls zu Schlägereien kam, sprachen Zeugen anschließend von einem Bild "wie bei einem Terroralarm". [2] Auch in Saarbrücken [3], Heilbronn [4] und Essen [5] kam es zu solchen Szenen, in Peine hallten am Samstagabend "Allahu Akbar"-Rufe durch die Nacht, während sich 40-50 Asylbewerber eine Verfolgungsjagd lieferten. Bereits am Sonntag trafen die Gruppen wieder aufeinander, nur durch ein frühes Eingreifen der Polizei konnte eine erneute Eskalation verhindert werden. [6]


Zahlreiche Unbeteiligte sowie Polizeibeamte wurden während dieser Ausschreitungen am Wochenende verletzt. Wir fordern, die Kuscheljustiz zu beenden und straffällige Asylbewerber sofort abzuschieben. Die Rechnung ist denkbar einfach: Weniger gewaltbereite Asylbewerber sorgen für weniger Massenschlägereien auf unseren Straßen. Der Bevölkerung ist die permanente Gefährdung nicht länger zuzumuten!


[1] Köln: 1.000 Menschen mussten Platz verlassen
http://www.rp-online.de/…/koeln-schlaegerei-am-rheinbouleva…


[2] Düsseldorf: Bilder wie "nach einem Terroralarm"
http://www.focus.de/…/pruegelei-in-duesseldorf-es-sah-aus-w…


[3] Saarbrücken: Syrische Kurden auf Autodächern
http://www.saarbruecker-zeitung.de/…/Dudweiler-Kurden-Parkp…


[4] Heilbronn: Asylbewerber schlagen aufeinander ein
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3596050


[5] Essen: Großfamilien liefern sich Massenschlägerei http://www.stern.de/…/news--zwei-grossfamilien-gehen-aufein…


[6] Peine: Allahu Akbar-Rufe in der Nacht http://www.haz.de/…/40-bis-50-Menschen-beteiligt-Fluechtlin…


Weitere Beiträge

Stammtisch Dezember

28.11.2017
Zu unserem Stammtisch am Donnerstag den 7.12. ab 19 Uhr laden wir alle Interessierten herzlich ein,   Ortsanfrage unter: (...)

Nikolaus war mal.

16.11.2017
Auf den Lichterfesten zur Jahresendfeier gibt es also Jahresendmänner. Benannt nach dem heiligen St. (...)

Bern Gögel neuer Fraktionvorsitzender. Herzlichen Glückwunsch.

16.11.2017
Stuttgart - Die Alternative für Deutschland (AfD) im Stuttgarter Landtag hat erwartungsgemäß Bernd Gögel zu ihrem neuen Fraktionsvorsitzenden (...)

Einladung

04.09.2017
Einladung zum Bürgerdialog in (...)

Erneuter Angriff auf unser Bürgerbüro

20.08.2017
Pressemitteilung: Anschlag auf das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Rottmann   Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Rottmann in Söflingen attackiert. Daniel Rottmann, Mitglied der AfD-Landtagsfraktion meinte dazu: „So sieht es also aus, wenn "Demokraten" die Afd (...)

Einladung zum Bürgerdialog

03.05.2017
Bürger fragen, Politiker (...)

Bürgerbüro in Söflingen

03.04.2017
Das Gerücht kursiert seit ein paar Wochen unter Söflinger Geschäftsleuten und Anwohnern: Die AfD wolle in den Räumen des ehemaligen Reformhauses Freitag in zentraler Lage am Gemeindeplatz ein Büro eröffnen. Dass dem tatsächlich so ist, hat der Landtagsabgeordnete Daniel Rottmann auf Nachfrage der SÜDWEST PRESSE (...)

AfD-Landesverband Baden-Württemberg erstattet Strafanzeige gegen ver.di

30.03.2017
AfD-Landesverband Baden-Württemberg erstattet Strafanzeige gegen ver.di Nachdem der ver.di-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen erst kürzlich eine Handreichung für den „Umgang mit AfD-Mitgliedern in Betrieben und Verwaltung“ veröffentlicht hatte, macht sich ver.di nun offen mit durch den Verfassungsschutz beobachten (...)

Verdi

27.03.2017
Der Verdi-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen veröffentlicht Mobbing -Handbuch für den „Umgang mit AfD-Mitgliedern in Betrieben und Verwaltung“. In diesem Handbuch werden Maßnahmen aufgelistet, die Gewerkschafter „im Falle des Auftretens von AfDlern oder anderen Rechtspopulisten“ ergreifen sollen.  AfD (...)

Gründungserklärung der "Vereinigung der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten in der Alternative für Deutschland - VAdM"

27.03.2017
Die Familie der AfD-Initiativen darf ihr jüngstes Kind begrüßen: Mit der VAdM, der Vereinigung der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten, werden wir nicht nur unser konservatives Profil schärfen, sondern auch die längst von den „Christdemokraten“ enttäuschten Wähler aus den Vertriebenen- und (...)